Schönheit aus Südafrika: Krügerrand

Wilde Tiere, der berühmte Tafelberg, das atemberaubende Kap der Guten Hoffnung: Südafrika zieht wegen seiner einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt und der aufgeschlossenen Mentalität der Menschen unzählige Touristen in seinen Bann. Aber: Passionierten Münzsammler wird noch eine weitere Besonderheit des traumhaften Landes in den Sinn kommen – und zwar der goldene Krügerrand! Die weltbekannte und häufig gehandelte Münze ist dabei nicht nur ein wertvolles Sammlerstück, sondern auch eine interessante Wertanlage. Denn wer einen Krügerrand kaufen möchte, investiert zweifelsohne in eine stabile Anlageform.

Kleine Geschichte der Edelmünze Krügerrand

Zum ersten Mal wurde der Krügerrand im Jahre 1967 geprägt. Schon seit dieser Zeit gilt die Goldmünze als begehrte Geldanlage. Zwar wurden in den ersten Produktionsjahren relativ wenige Münzen geprägt, doch im darauf folgenden Zeitraum explodierte die Auflage. Unterbrochen wurde die steigende Produktion allerdings aufgrund von Wirtschaftssanktionen während der Apartheid. Nichtsdestotrotz ist der Krügerrand heute die beliebteste und weitverbreitetste Anlagemünze der Welt. Das Schöne an der hohen Auflagezahl: Möchten Sie einen Krügerrand kaufen, brauchen Sie sich keine Gedanken um das Prägejahr der Goldmünze zu machen. Der Jahrgang ist nämlich bei der Wertfindung dieser Goldmünze irrelevant.

Übrigens: Auch optisch hat der goldene Krügerrand so einiges zu bieten. So ist auf der einen Seite das Nationaltier Südafrikas, der Springbock, zu sehen. Auf der Kopfseite befindet sich indessen ein Porträt des Namensgeber der Goldmünze: der südafrikanische Politiker Paul Kruger, der zwischen 1882 und 1902 sogar Präsident des Landes war.